VISITENKARTE

An unserer Teichanlage kann täglich "rund um die Uhr" geangelt werden, im Sommer von 6 Uhr bis 23 Uhr oder Nachtangeln von vor 20 Uhr bis morgens vor 10 Uhr (14 Stunde) und im Winter von 8 Uhr bis 18 Uhr. Angeln mit einer Fliegenrute ist ebenfalls möglich.

Das Angeln an den Freizeit-Angelteichen ist ohne eine Anglerprüfung für jeden erlaubt, der sich an die niedersächsischen Angelregeln für gewerblich betriebene Teichanlagen und unsere Teichordnung hält.

Für das entrichtete Entgelt wird Besatzfisch in den vom Angler ausgewählten Teich eingesetzt. Es besteht an allen Teichen keine Fangbegrenzung. Auf Vorbestellung reservieren wir auch für Veranstaltungen an Gruppen unsere Teiche.

Wir verfügen über drei Forellen- Angelteiche:

Der kleine Forellenteich (1) an der Straße ist durchgehend 4 m tief. Er hat ca. 25 Angelplätze. Eine Reservierung ist ab 10 Angler möglich.

Der große Forellenteich (2) mit der Insel ist im schmalen Teil bis zur Brücke ca. 1,50 m und um die Insel herum 4 m tief.  Der Teich hat ca. 35 Angelplätze.

Der große Forellenteich (3) ohne Insel (ehemals Buntfischteich) ist durchgehend ca. 4,5 m tief und hat ca. 40 Angelplätze.

Aus allen Forellenteichen können Sie neben den Regenbogenforellen, Lachsforellen, Saiblingen, Goldforellen und Bachforellen auch andere kapitale heimische Fische fangen, die durch den Laich von Enten übertragen hineingelangt sind. Auch Aale sind hier erfolgreich zu fangen.

Der neue Buntfischteich (Teich Nr. 4) ist als Feuchtbiotop angelegt und von 0,20 m bis 6,00 m tief. Dieser Teich ist nicht zum Angeln freigegeben.

 

Unser Nachbar, Restaurant & Café Gasthaus Rauchkate mit Miniatur-Golf-Parkanlage und Sommerfreisitz, hat außer dienstags täglich ab 12 Uhr durchgehend geöffnet und bietet unseren Anglern auch ein umfassendes Imbissangebot an.

 

Unsere kleine Biographie

Im Sommer 1970 legten Heidrun Köckritz und ihr Ehemann Horst-Heino auf der ehemaligen "Schweinewiese" den Miniatur-Golf-Park an. 1971 wurde der Verkaufspavillon mit offener Feuerstelle gebaut und am 1. April eröffnet.

Kurz darauf wurde der erste Teich, der heutige Forellenteich 3, ausgebaggert. Im November 1972 folgte die Errichtung der „Rauchkate“, zu der im Laufe der Jahre weitere Gebäudeteile hinzukamen.

1987 wurden die letzten zwei Angelteiche ausgebaggert und es entstand der Betriebsteil "Freizeit-Angelteiche Beverstedt". Seit Mai 1988 wird hier täglich ganzjährig "rund um die Uhr" geangelt. Die Kasse und der "Angelshop" im "Angelcontainer" hat von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

 

Die Tochter, Birte Köckritz, führt seitdem mit ihrem Ehemann Ralph Piehl- Köckritz, das Restaurant & Café  "Gasthaus Rauchkate Beverstedt" mit dem Sommergartencafé und dem Miniatur-Golf-Park selbständig weiter. Sie wohnen im angrenzenden Wohnhaus der Rauchkate, Dohrenweg 2, 27616 Beverstedt.

                                                                                                                                       

Seit Oktober 2001 betreiben die Eheleute Heidrun und Horst-Heino Köckritz nur noch die Angelteiche.

Unsere Angelteichanlage aus verschiedenen Blickwinkeln:

Bilder schöner Augenblicke!